Blumenampel, Hängeampel oder Hanging Basket: Ein wunderschöner Blickfang für Terrasse, Balkon und Garten!

13.09.2021 12:34

Blumenampeln sind eine faszinierende Alternative zum Pflanzkübel oder Balkonkasten. Die Anbringung in luftiger Höhe spart Platz und sorgt dafür, dass die blühenden Pflanzen ein toller Hingucker sind. Wir stellen verschiedenen Arten von Hängeampeln vor, informieren über die geeigneten Pflanzen und über Aufhängevorrichtungen. Eine Hängeampel ist für den Freiluftbereich ideal geeignet. Sie finden Hängeampeln auch unter der Bezeichnung Hanging Basket, dem englischen Wort für Hängekorb. Sehen Sie sich jetzt verschiedene Varianten an und freuen Sie sich auf die bunte Blumenpracht! 

Welche Arten von Blumenampeln gibt es?
Blumenampeln sind immer hängende Gefäße, in die Sie eine Pflanze setzen können. Als Material wird für Blumenampeln häufig Metall, Keramik oder Kunststoff verwendet. Als Aufhängung dient eine Konstruktion aus Metallketten oder tragfesten Seilen. Eine schöne Variante ist eine Ampel aus Korbgeflecht. Auch Aufhängevorrichtungen aus Schnur in Makrameetechnik sehen super aus. Die Vielfalt an unterschiedlichen Hängeampeln bietet Ihnen die Möglichkeit, die Hängeampel nach Ihrem Geschmack auszuwählen. Sie können außerdem damit den Stil Ihres Balkons oder Ihrer Terrasse betonen. Je nachdem, was Ihnen besonders gut gefällt, entscheiden Sie sich für einen Hängekorb im Landhausstil, für eine Blumenampel aus Metall in einer romantisch-verspielten Optik oder für einen Hanging Basket aus einem Naturmaterial, etwa aus Korbgeflecht. 
Blumenampel aus Metall
Hängeampel aus Metall
Blumenampel aus Kunststoff
Hängeampel aus Kunststoff
Blumenampel aus Korbgeflecht
Hängeampel aus Korb
Welcher Standort ist für eine Blumenampel gut geeignet?
Grundsätzlich können Sie Blumenampeln überall aufhängen, aber der Standort sollte vor starkem Wind geschützt sein. Wenn die Hängeampel bei Wind leicht schwankt, ist das kein Problem. Sturm tut aber weder den Pflanzen gut noch der Hauswand, die sich in der Nähe befindet. 
Eine Blumenampel kann an der Decke aufgehängt werden, oder Sie verwenden eine Wandhalterung. Wir bieten Ihnen in unserem Shop verschiedene Wandhaken für die Blumenampel. Eine Hängeampel ist nicht komplett wasserdicht und kann geringe Mengen Wasser verlieren. Wenn Sie Feuchtigkeit auf dem Boden vermeiden möchten, stellen Sie einen großen Blumenkübel unter die Blumenampel, dann schadet herabtropfendes Wasser nicht. Bringen Sie die Blumenampelhalter nicht an den Stellen an, die als "Weg" für die Familie dienen, und auch nicht über Möbeln, sodass die Sitzpolster trocken bleiben. 
Falls Sie im Garten eine Pergola haben oder einen Baum, können Sie auch an solchen Plätzen mit einer Hängeampel blühende Akzente setzen. Sie brauchen ansonsten nur darauf zu achten, dass Sie die Pflanzen passend zum Standort auswählen, also Sorten, die eher volle Sonne lieben oder auch im Schatten beziehungsweise im Halbschatten gedeihen. Achten Sie darauf, dass Hängeampeln zum Gießen leicht erreichbar sind. 
Welche Pflanzen eignen sich besonders gut für eine Blumenampel?

Eine Blumenampel aus Metall oder einem anderen Material ist für sommerliche, einjährige Pflanzen optimal geeignet. Viele Garten- und Pflanzenliebhaberinnen bepflanzen ihre Hängeampeln der Jahreszeit entsprechend, so entsteht vom Frühjahr bis zum Spätherbst immer ein zauberhafter Anblick. Winterharte Pflanzen können Sie ebenfalls in eine Hängeampeln setzen.

Eine Mischung aus aufrecht wachsenden Pflanzen und Hängepflanzen sieht besonders gut aus, denn die Blumenampel bietet Wachstumsfreiheit in alle Richtungen! Damit Sie viel Freude an der Blumenpracht haben, suchen Sie am besten Pflanzen aus, die zur Sonneneinstrahlung am geplanten Standort passen.

Die meisten typischen Balkonblumen lieben die Sonne. Geranien und Petunien gibt es als aufrecht wachsende Sorten und als hängende Arten. Für eine aufgelockerte Bepflanzung machen sich Grünpflanzen dazwischen sehr gut. Für halbschattige und schattige Plätze sind Fuchsien sehr gut geeignet. 

Petunien
Fuchsien
Es müssen nicht immer Blumen sein! Wie wäre es mit einem essbaren Inhalt? Die Kräuterampel ist eine beliebte Alternative. Die meisten Kräuter vertragen Sonne und eignen sich sehr gut für eine Hängeampel. Ebenfalls ansehnlich und zugleich schmackhaft sind Walderdbeeren oder Erdbeerpflanzen mit hängenden Trieben, gern kombiniert mit Blumen. 
Vor dem Anpflanzen: So kleiden Sie eine Blumenampel aus
Eine Blumenampel aus Metall oder anderen Materialien mit durchbrochenen Designs müssen ausgekleidet werden, damit die Erde nicht durchfällt. Dafür sind natürliche Materialien gut geeignet, zum Beispiel Moos, Sackleinen oder zugeschnittene Kokosmatten. Aus Kokosfasern gibt es auch fertige Einsätze in verschiedenen Formen. Auf den Boden der Blumenampel legen Sie außerdem eine dickere Folie, die Sie mit einer Nadel mehrfach anstechen. Darauf können Sie noch eine dünne Drainageschicht anbringen, etwa aus Blähton. Wichtig ist auf jeden Fall, dass sich keine Staunässe bildet. 
Worauf kommt es beim Bepflanzen an?
Wenn die Hängeampel vorbereitet ist, füllen Sie eine Schicht Erde ein. Am besten ist Balkonblumenerde, unter die Sie ebenfalls Blähton mischen. So kann die Erde das Wasser gut speichern. Blumenerde ist bereits mit einer Portion Grunddünger für einen guten Wachstumsstart ausgestattet. Aufrecht wachsende Pflanzen kommen in die Mitte, herabwachsende Pflanzen an den Rand. Damit alles gut anwächst, wässern Sie die kleinen Pflänzchen vor dem Einsetzen gründlich. Bepflanzen Sie die Blumenampel nicht zu dicht, denn die meisten Blumen werden im Lauf des Sommers größer und brauchen Platz. 
Die Pflege einer Blumenampel vom Gießen bis zum Düngen

Am wichtigsten ist regelmäßiges Gießen. Blühende Pflanzen brauchen viel Wasser. Gießen Sie abends und an sehr heißen Tagen zusätzlich am Morgen. Das Wasser sollte nicht eiskalt sein. Achten Sie darauf, dass überschüssiges Wasser ablaufen kann. Alle zwei Wochen geben Sie in das Gießwasser Flüssigdünger. Sie können auch Düngestäbchen in die Erde stecken. Verblühte Blütenköpfe entfernen Sie regelmäßig. So bleibt den Pflanzen genug Kraft, um neue Blüten zu bilden. Sehr lang herabwachsende Triebe knipsen Sie ebenfalls ab.

Was sollte man bei der Befestigung einer Blumenampel beachten?
Hängeampeln müssen sicher und stabil befestigt werden, sie dürfen nicht herunterfallen. Dabei geht es weniger um die Ampel selbst, sondern um Gefahren für Personen, die sich vielleicht unter der Blumenampel aufhalten. Bei einer Befestigung an der Decke, einem Pergolabalken oder an der Wand muss die Halterung so beschaffen sein, dass sie das Gewicht der Hängeampel problemlos aushält. Zusammen mit der Bepflanzung und dem Gießwasser kann das Gewicht beträchtlich sein, deshalb muss der Wandhaken für die Blumenampel fest in der Wand verankert sein. In bestimmten Situationen ist es besser, wenn Sie die Ampel abnehmen und auf einen tieferen Platz stellen, zum Beispiel bei heftigem Sturm oder wenn Sie längere Zeit nicht zu Hause sind, etwa im Sommerurlaub. 

Viel Freude mit Ihrer Blumenampel! Der bunte, blühende Blickfang verschönert die Terrasse und den Balkon, auch wenn Sie nur wenig Platz haben! 


Kommentar eingeben